WAYDO kooperiert mit The Mobility House um Ladevorgänge intelligent zu steuern

München, 07.02.2020 Zwei Unternehmen, die mit Herzblut am Durchbruch der Elektromobilität arbeiten, beschreiten diesen Weg nun gemeinsam: Der 360°-Mobilitätsdienstleister WAYDO und das Technologieunternehmen The Mobility House. WAYDO, Betreiber des größten öffentlichen Ladenetzes für Elektroautos im Nordwesten Deutschlands, ergänzt mit dem Lade- und Energiemanagement ChargePilot von The Mobility House sein Kundenangebot im immer wichtigeren Bereich des intelligenten und netzdienlichen Ladens.

Das dynamische Lastmanagement von The Mobility House ermöglicht WAYDO, die Ladeinfrastruktur seiner Kunden kostengünstiger und zukunftssicher aufzustellen. Vor allem bei Unternehmen oder Immobilien mit mehreren Ladepunkten treffen Elektroautos oft eine begrenzte Anschlusskapazität. Hier garantiert ChargePilot, eingebettet in das ganzheitliche Mobilitätskonzept von WAYDO, die effiziente und gleichzeitig kostengünstige Nutzung des Netzanschlusses: Das System eliminiert im Betrieb automatisch teure Lastspitzen und spart somit bei den laufenden Energiekosten. Zudem reduziert es bereits bei der Installation von Ladepunkten die Kosten deutlich, da der Aufwand für die Elektroinstallation um einiges geringer ausfällt als ohne Lastmanagement.

Die neue Partnerschaft ist mit einem Projekt am Unternehmenssitz von WAYDO in Oldenburg gestartet. Das Parkhaus des Mobilitätsanbieters ist mit intelligent gesteuerten Ladepunkten ausgestattet – womit auch WAYDO selbst von den vielen Vorteilen des Lade- und Energiemanagementsystems ChargePilot profitiert.

Zur Pressemitteilung auf mobilityhouse.com